Hornhaut an den Händen entfernen

Mit Hornhaut an den Händen haben mehr Leute zu kämpfen, als man zunächst annehmen würde. Der ambitionierte Turner findet die Hornhaut auf der Handfläche, der Gitarrist findet die Hornhaut auf den Fingerkuppen. In einigen Fällen ist die Hornhaut sogar erwünscht, um die Reckstange besser greifen zu können oder die Saiten besser anschlagen zu können. Aber ganz ehrlich, wirklich schön ist die Hornhaut nicht. Deswegen zeigen wir Dir, wie Du die Hornhaut endlich langfristig loswirst. 

Was du benötigst

Die meisten Produkte, die zur Entfernung benötigst, findest du bestimmt bei dir Zuhause: 

  • Wasser
  • Salz oder Backpulver
  • eine Schere

Ein wenig musst du aber auch mit Produkten nachhelfen, die du vermutlich nicht bei dir im Schrank findest. Zur Entfernung und „Nachbehandlung“ brauchst du: 

  • evtl. eine Hornhautraspel
  • eine geeignete Creme 
  • 1. Salz hinzugeben

    1. Salz hinzugeben

  • 1. Backpulver hinzugeben

    1. Backpulver hinzugeben

  • 2. Hände 20 Minuten ruhen lassen

    2. Hände 20 Minuten ruhen lassen

1. Schritt

Zunächst muss du ein Bad für deine Hände vorbereiten. Dafür füllst du ein geeignetes Behältnis mit warmen Wasser auf und gibst danach entweder eine Tüte Backpulver oder 2 Teelöffel Salz hinzu. 

Danach lässt du deine Füße ca. 20 Minuten in dem Bad ruhen. Das Bad sorgt dafür, dass deine Haut an den Händen aufweicht. Dadurch kannst du deine Hornhaut im nächsten Schritt schonend entfernen.

Das im Backpulver enthaltene Natrium verstärkt die Wirkung des Wassers und spendet der Haut zudem Feuchtigkeit, was Hornhaut vorbeugt. Auch die im Salz enthaltenen Mineralien sorgen dafür, dass deine Haut geschmeidiger wird. Trockene, strapazierte Haut sollte vermieden werden, denn dort entsteht die unschöne Hornhaut noch schneller.

2. Schritt

Wenn deine Haut weich genug ist, kannst du die Hornhaut entfernen. Wenn sich deine Hornhaut auf den Fingerkuppen befindet, kannst du dafür eine Schere verwenden. Sei dabei sehr vorsichtig und achte darauf, wirklich nur die Hornhaut wegzuschneiden, ein zu tiefer Schnitt könnte fatal sein. Ein kleiner Tipp für Gitarristen: nach dem Bad einfach ein bisschen Gitarre spielen. Versuche dabei insbesondere auf den Saiten zu sliden. Die Hornhaut wird sich sofort lösen. 

Wenn sich deine Hornhaut auf den Handflächen, solltest du auf die Hornhautraspel zurückgreifen, verwende jedoch auf keinen Fall eine Hobel oder einen elektrischen Hornhautentferner. Die Haut auf den Händen ist zu sensibel, um diese Geräte zu verwenden. Raspel die Hornhaut auf deinen Händen vorsichtig ab. 

Sei bei der Horhautentfernung an Händen noch vorsichtiger, die sensible Haut an den Händen könnte unmittelbar verletzt werden, die schlimmste Folge könnte eine Blutvergiftung sein! Entferne deshalb nur die Hornhaut und nicht die Hautschichten darunter. Für mehr Infos rund um die Entstehung und Struktur der Hornhaut, kannst du in unserer Rubrik Wissenswertes vorbeischauen.

Hornhaut mit der Schere entfernen
Hände eincremen

3. Schritt

Zuletzt musst du deine Hände eincremen. Wichtig ist hierbei eine Creme zu verwenden, die Feuchtigkeit spendet. Geeignet dafür sind Cremes mit Harnstoffen, wie Urea, oder Cremes mit etherischen Ölen. In Drogeriemärkten oder auf Amazon findest du spezielle Hornhautcremes, die genau solche Eigenschaften haben. Mehr Infos dazu findest du auf unserer Seite zu Cremes

Obwohl es verlockend ist, Cremes oder Salben mit Kortisonanteil zu verwenden, solltest du darauf verzichten. Zwar macht Kortison die Haut geschmeidig und weich, langfristig verdünnt sich damit jedoch die Haut, welche an den Händen ohnehin schon sehr dünn ist. Die Folge ist sehr sensible Haut, die zur Trockenheit neigt. 

Fazit

Wiederhole den Prozess zweimal die Woche einige Wochen lang und du wirst nicht mehr mit Hornhaut an den Händen zu kämpfen haben. Deine Hände kannst sogar gerne mehrmals am Tag eincremen, ausreichende Feuchtigkeit ist essentiell. Achte auch darauf, dass du den Prozess nur, solange du Hornhaut auf deinen Händen spürst, wiederholst. Da die Haut auf den Händen ohnehin sehr sensibel ist, ist es wichtig darauf zu achten, damit du deine Haut nicht unnötig verletzt. Solange du dich aber an unsere Anleitung hältst kann dir nichts passieren, versprochen!