Hornhaut unkompliziert vorbeugen

Es gibt viele Möglichkeiten deiner Haut etwas gutes zu tun, um sie besonders sanft erscheinen zu lassen. Diese Möglichkeiten reichen von einer kostspieligen Lichttherapie bis hin zu verschiedenen Cremes und Salben. Fest steht, um Hornhaut vorzubeugen, solltest du auf eine ausgewogene Hautpflege achten. Doch, wie kann ich meine Haut pflegen, ohne einen Experten aufzusuchen und dabei viel Geld zu zahlen. Wir zeigen dir, wie du das Pedikürestudio zu dir nach Hause holen kannst, ohne viel Geld auszugeben! 

DIY-Pediküren für gepflegte Haut

Die unkomplizierteste Methoden, um Hornhaut vorzubeugen, sind „Do it yourself“ – Methoden. Man findet zahlreiche Tipps, wie man mit Hausmitteln die Haut besonders zart erscheinen lässt. Doch was hilft wirklich und was hilft mir Hornhaut vorzubeugen? Wir zeigen dir vier einfache Varianten, die wirklich helfen, deine Haut in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Auch die unschöne Hornhaut wird der Vergangenheit angehören! 

Die Bananenkur

Für die erste Pediküre brauchst du lediglich eine Banane. Zerstampfe eine Banane und verwende das Püree als Fußmaske. Lasse deine Füße danach mind. 20 Minuten ruhen. Spüle danach deine Füße mit warmen Wasser ab. Wenn du möchtest, kannst du danach auch die Bananenschale verwenden und deine Füße mit der Schale „einreiben“. 

Das Geheimnis hinter der Banane sind die verschiedenen Vitamine und die ungesättigten Aminosäuren. Diese werden von der Haut aufgenommen und machen die Haut danach babyweich. 

Die Kokoskur

Die zweite Pediküre ist fast genauso einfach herzustellen. Alles was du dafür brauchst ist:

  • Kokosöl/Kokosbutter
  • Honig
  • Zucker

Alle Zutaten miteinander vermischen und danach die Paste sanft auf die Füße reiben. Danach ca. 2o Minuten einwirken lassen und schlussendlich mit warmen Wasser abwaschen.

Der Honig ist ein ausgezeichneter Feuchtigkeitsspender, das Kokosöl heilt leichte Verletzungen. Der Zucker ist für jedes Fußpeeling geeignet, da er grobkörnig ist und somit tote Hautzellen beim Reiben löst. Nach der Kur wirst du weiche Füße haben und deine Füße werden garantiert gut riechen! 

 

Das Milchbad

Eine weitere Methode, die bereits Kleopatra kannte, ist das Milchbad. Für diese Pediküre lässt du deine Füße einfach 20 Minuten in einem warmen Milch-Fußbad ruhen. Wichtig ist es hierbei Vollmilch zu verwenden, da fettreduzierte Milch nicht so feuchtigkeitsspendend ist, wie Vollmilch. Die Mineralien der Milch sind neben dem Fettgehalt ebenfalls der Schüssel dieser Pediküre. Die Mineralien beleben die Haut, das Resultat ist babyzarte Haut. 

Der Zahnpastatrick

Eine ebenso simple Methode ist, die Füße mit Zahnpasta einzureiben. Die Inhaltsstoffe der Zahnpasta lösen insbesondere die Flüssigkeit bei Blasen auf, was Hornhaut letztendlich entgegenwirkt. Zudem ist in den meisten Zahnpasten Florid enthalten, welches der Haut Feuchtigkeit spendet. Reibe die betroffenen Stellen mit Zahnpasta ein und lasse es einige Stunden einwirken. Die Blasen werden kaum sichtbar sein. Positiver Nebeneffekt: deine Nägel werden danach in neuem Glanz erstrahlen!

Drogerieartikel

Auch in Drogeriemärkten wirst du geeignete Produkte finden, die dir helfen Hornhaut vorzubeugen. Achte dabei darauf, dass die Cremes und Masken die geeigneten Inhaltsstoffe haben. Harnstoffe, wie Urea sind wichtig, auch der PH-Wert der Cremes ist zu beachten. Ansonsten könnten die Kuren, für die du z.T. viel Geld bezahlst kontraproduktiv wirken. 

In den Drogeriemärkten kannst du ebenfalls Cremes erwerben, die aktiv gegen Hornhaut vorgehen. Finde lieber in unserer Rubrik Hornhautcremes  Informationen, bevor du dich dafür entscheidest. 

Fazit

Falls du die Befürchtung hast, dass Hornhaut auf deinem Körper entsteht oder wenn du bereits Hornhaut hast, solltest du nicht verzweifeln, da du aktiv dagegen arbeiten kannst. Auf unserer Website findest du ganz bestimmt die Lösung für dein Problem.